Steigende US-Lagerbestände drücken Ölpreis – Nur leichte Abschläge beim Heizöl

Die Ölpreise sind am Mittwochmorgen mit Abschlägen von rund einem halben Prozent in den Handelstag gestartet, nachdem sie gestern bereits geringfügig nachgegeben hatten. Der monatliche Prognosebericht des Energieministeriums der Vereinigten Staaten hatte Anzeichen für eine nachlassende Angebotsverknappung und eine schwächere globale Ölnachfrage enthalten, was sich gestern dämpfend auf die Ölpreisentwicklung auswirkte. API meldet höhere Ölvorräte …

Umfrage und Gerüchte: OPEC wird Kürzungen fortsetzen – Heizölpreise etwas günstiger

Die Ölpreise sind mit leichten Gewinnen in den Tag gestartet, nachdem sie den gestrigen Handel kaum verändert beendet hatten. Noch am Mittwoch hatten die Notierungen um mehr als 3% nachgegeben. Während aber der jüngste Preisrückgang eine gewisse Erleichterung für die Verbraucher und die Zentralbanken bedeutet, die mit einer hartnäckigen Inflation zu kämpfen haben, stellt er…

Aussicht auf Waffenruhe setzt Ölpreis unter Druck – Heizöl abermals moderat günstiger

Die Ölpreise legen auch am zweiten Handelstag der Woche weiter den Rückwärtsgang ein, nachdem sie am Montag den stärksten Rückgang seit fast zwei Wochen verbucht hatten. Öl der Atlantiksorte Brent verbilligte sich um 1,10 Dollar auf auf 87,20 Dollar pro Barrel. Rohöl der US-Sorte West Texas Intermediate war zum Wochenauftakt um 1,22 Dollar auf 82,63…

Naher Osten: Aussichten auf Waffenstillstand lässt Ölpreise fallen – Heizöl moderat billiger

Die Ölpreise präsentieren sich zum Wochenauftakt im frühen Handel merklich schwächer. Dabei notieren die beiden wichtigsten Ölsorten gegenüber Freitag rund 1% niedriger. Öl der Atlantiksorte Brent verbilligt sich um 1 Dollar auf auf 88,55 Dollar pro Barrel. Rohöl der US-Sorte West Texas Intermediate fällt um 84 Cent auf 83 Dollar. Verhandlungen in Riad und Kairo …

Sorge vor israelischen Angriff treibt Ölpreise – kaum Veränderungen beim Heizöl

Die Ölpreise weisen zu Beginn des letzten Handelstages weitere leichte Zugewinne auf. Bereits am Donnerstag hatten sie sich höher eingependelt, nachdem Israel seine Luftangriffe auf den Gazastreifen verstärkte und ein Angriff auf die Ortschaft Rafah stündlich näher rücken könnte. Öl der Atlantiksorte Brent verteuerte sich gestern um 99 Cent auf 89,01 Dollar pro Barrel. Rohöl…

Benzinnachfrage in den USA bricht ein – Leichte Abschläge beim Heizöl

Die Ölpreise zeigten sich am frühen Donnerstag bislang wenig verändert, nachdem die beiden wichtigsten Ölsorten Brent und WTI zur Wochenmitte Abschläge von 0,5% bzw. 0,6% verbucht hatten.  An den Rohölmärkten hatte gestern die sinkende Kraftstoffnachfrage in den USA sowie die Sorge um eine Ausweitung des Konflikts im Nahen Osten dominiert. USA: Deutlich rückläufige Kraftstoffnachfrage Daten…

Niedrigere US-Vorratsdaten stützen die Ölpreise – Kaum Veränderungen beim Heizöl

Nachdem die Ölpreise gestern um rund 1,5 Dollar je Barrel (159 Liter) zulegen und damit ihre Vortagesverluste wieder wettmachen konnten, sind sie auch zur Wochenmitte mit kleinen Pluszeichen in den Handel gestartet. Hatten sich die Ölmärkte in den letzten Wochen vor allem auf politische Risiken wie einen möglichen Krieg zwischen Israel und dem Iran konzentriert,…